Pressemeldung / Unternehmen

Hinterschwepfinger erweitert Geschäftsführung

Das Burghauser Planungs- und Bauunternehmen Hinterschwepfinger erweitert seine Geschäftsführung. Stefan Kaspar (35) wird zukünftig gemeinsam mit Josef und Alfred Hinterschwepfinger die Geschicke des Unternehmens leiten. Bisher verantwortete Kaspar den Unternehmensbereich Fabrikplanung.

Stefan Kaspar hat an der Hochschule Landshut Wirtschaftsingenieurwesen studiert. Bevor er 2015 zu Hinterschwepfinger wechselte, war er als Berater und Wissenschaftler im Bereich Produktions-, Logistik- und Materialflussoptimierung tätig.

„Wir sind froh, dass wir in den eigenen Reihen eine so gute Ergänzung für unsere Geschäftsführung gefunden haben“, sagt Mitinhaber Josef Hinterschwepfinger. „Stefan Kaspar bringt junge frische Ideen ein und verfügt zugleich über weitreichende Expertise, besonders auf dem Gebiet der Standort- und Fabrikplanung.“

Stetiges Firmenwachstum

Eine Erweiterung der Geschäftsführung war nötig geworden, da sowohl die Anzahl als auch die Größe der Projekte von Hinterschwepfinger in den vergangenen Jahren stetig gestiegen sind. Derzeit baut Hinterschwepfinger zum Beispiel in Niederbayern eine Fabrik für Batteriespeicher und eine Fabrik für Medizintechnik. In Garmisch-Partenkirchen und Burghausen entwickelt das Unternehmen Konzepte für außergewöhnliche Stadtentwicklungsprojekte mit, die das nachhaltige Miteinander von Wohnen, Arbeiten, Forschen und Lernen ermöglichen sollen.

Geschäftsführung Hinterschwepfinger
Sie bilden die neue Geschäftsführung von Hinterschwepfinger (von links): Josef Hinterschwepfinger, Stefan Kaspar und Alfred Hinterschwepfinger.