Planung neuer und wandlungsfähiger Produktions­standorte

Wenn Sie für Ihr Unternehmen einen Neubau ins Auge fassen oder einen weiteren Verwaltungs- oder Produktionsstandort planen – dann denken Sie von Beginn an langfristig und geben Sie die Planung in erfahrene Hände.

Denn der Standort hat maßgeblichen Einfluss auf die Produktionsabläufe. Nur wenn er vorausschauend auf die künftigen Anforderungen ausgelegt ist, sich flexibel, schnell und wirtschaftlich an neue Erfordernisse anpassen lässt, sichert er langfristig Ihre Wettbewerbsfähigkeit und Ihre Investition.

Mit unserer fundierten Standortplanung werden auch spätere Planungsfehler vermieden, der Standort optimal erschlossen und die Flächen bestmöglich genutzt.

Kontaktieren Sie uns

Realisierung repräsentativer und nachhaltig effizienter Arbeitswelten

Ganzheitlich und gewerke-übergreifend geplant, ist ein repräsentatives und auf nachhaltige Effizienz ausgelegtes Firmengebäude eine lohnende Investition in die Erreichung der ökonomischen Unternehmensziele.

Corporate Architecture ist daher ein Wettbewerbsfaktor, der nicht nur für Großkonzerne, sondern auch für mittelständische Betriebe erheblich sein kann.

Will man eine hochwertige Architektur und Wirtschaftlichkeit unter einen Hut bringen, sind Planungserfahrung und vernetztes Denken aller beteiligten Gewerke unabdingbar. Mit allen wichtigen Fachabteilungen unter einem Dach können wir diese Herausforderung erfolgreich bewältigen.

Kontaktieren Sie uns

Betriebserweiterung und schnelle Anpassung von Produktionskapazitäten

Sie wollen Ihren Betrieb erweitern und benötigen neue Büroräume oder Produktionskapazitäten? Mit der bewährten Methodik unseres HP3 Stufenmodells gelingt das schnell und wirtschaftlich.

Im Rahmen einer fundierten Standortanalyse werden die entsprechenden Potenziale vor Ort ermittelt, bewertet und für alle folgenden Planungsleistungen herangezogen.

Darauf aufbauend folgt die Generalplanung einschließlich TGA- und Energiekonzeption und schließlich die Projektausführung – termingerecht, kostensicher und im laufenden Produktionsbetrieb.

Kontaktieren Sie uns

Restrukturierung und Optimierung gewachsener Produktionsstandorte

Viele mittelständische Standorte und Betriebe wachsen im Laufe der Jahre. Dabei nimmt die Komplexität immer mehr zu, der Materialfluss wird unübersichtlich, die Produktivität sinkt.

Ausgehend von der gewachsenen Struktur unterstützen wir Sie bei der Restrukturierung Ihres Betriebs und begleiten Sie auf dem Weg zu einem hochmodernen Produktionsstandort mit klarer, erweiterungsfähiger Gebäudeanordnung, schlanken Prozessen und kostensparenden Logistikabläufen.

Kontaktieren Sie uns

AlzChem AG, Trostberg

Standortplanung, Generalplanung und Neubau eines Logistikzentrums mit Hochregallager

Das neue Logistikzentrum (LogZ) der AlzChem AG ist als Lager für Fertigprodukte sowie als technisches Lager für Hilfs- und Betriebsstoffe, Ersatzteile und Verbrauchsmaterial konzipiert. Auf einer Gesamtfläche von 6.600 m² ermöglicht das neue LogZ größere Flexibilität bei Produktionsumstellungen oder bei der Anlieferung von Rohstoffen – das Resultat sind kürzere Wege und schnellere Anlieferungszeiten. Das Investitionsvolumen betrug circa zwölf Millionen Euro.

Wir übernahmen die komplette Planung und Realisierung des Projekts – von der materialflussoptimierten Standortplanung über die Generalplanung einschließlich der anspruchsvollen Brandschutz- und Umweltschutzkonzepte bis zur schlüsselfertigen Bauausführung.

Das Projekt wurde Anfang 2015 kosten- und termingemäß fertiggestellt.

 

  • Standortanalyse und Standortplanung inklusive Optimierung der Fahrzeug- und Personenströme sowie des Materialflusses
  • Generalplanung einschließlich Architektur und Statik
  • Schutzzielorientiertes Brandschutzkonzept für einen ungeregelten Sonderbau mit einer Lagerguthöhe von bis zu 13 m und für die Einlagerung stark wassergefährdender Stoffe – entwickelt von unserem Tochterunternehmen HSB INGENIEURE GmbH
  • Ausführung einer Brandabschnittsfläche von ca. 3.600 m² ohne weitere brandschutztechnische Unterteilung in Abstimmung mit VAwS-Gutachter
  • Tragwerksplanung der flüssigkeitsdichten und hochbelastbaren Bodenplatten in diversen Lagerbereichen, um die hohen Umweltschutzauflagen gem. WHS und VAwS zu erfüllen (ebenfalls durch HSB INGENIEURE GmbH)
  • TGA-Planung mit HLS, Brandschutztechnik und Gebäudeautomation
  • 3D-Planung aller Gewerke für optimale Planungssicherheit und Kollisionskontrolle
  •  Integrales Energiekonzept zur Gebäudebeheizung, deutliche Unterschreitung der Anforderungen gem. EnEV
  • Anbindung an das firmeneigene Fernwärmenetz mit einer Gesamtleistung von 1.000 kW für die Gebäudebeheizung
  • Beheizung der chemischen Lagerzonen über eigenständige Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung (jeweils bis zu 20.000 m³/h) und turbulenter Verdünnungsströmung
  • Sprinklerzentrale mit einer Löschwasserbevorratung von 650 m³ im Untergeschoss des Bürotraktes mit redundanter Wasserversorgung
  • Stickstoff-Löschanlage für besonders gefährdete Lagerbereiche
  • Regenentwässerung im Unterdrucksystem ohne Fallleitungen im Lagerbereich
  • Schlüsselfertige Bauausführung und gewerkeübergreifendes Projektmanagement

Die AlzChem AG ist ein international tätiges Chemieunternehmen mit mehr als 1.400 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von etwa 295 Millionen Euro. Innovativ, kompetent und zuverlässig positioniert sich die AlzChem erfolgreich mit bewährten und neuen Produkten auf bekannten und künftigen Märkten in der Welt der Spezialchemie. Ein Schwerpunkt der AlzChem ist die NCN-Chemie, die für Produkte mit typischer Stickstoff-Kohlenstoff-Stickstoff-Bindung steht.