Projekt
Garmisch-Partenkirchen

Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG

Standortplanung, Generalplanung und Architektur eines neuen Bahnhofs- und Verwaltungsgebäudes

Nicht nur der stets steigende Besucherstrom, sondern auch der aktuelle Bedarf der Verwaltung der Bayerischen Zugspitzbahn Bergbahn AG machten einen Neubau des Zugspitzbahnhofs notwendig, für dessen Gesamtplanung wir den Auftrag erhielten.

Der Neubau umfasst das Bahnhofs- und Verwaltungsgebäude selbst, die Neugestaltung der PKW-Stellplätze für die Bahnkunden, die Errichtung einer neuen Bahnsteiganlage und die Anpassung der bestehenden Gleisanlagen.

In einem zweiten Bauabschnitt auf dem gleichen Areal ist die Errichtung eines eigenen Hotels und/oder Mitarbeiterunterkünfte geplant.

Mit dem Neubau wird nicht nur das Bahnhofsgelände in Garmisch modernisiert, sondern es erfolgt dadurch auch eine optimierte Besucherlenkung des Tourismus in der Region. Das neue Gebäude ersetzt nun den bestehenden Zugspitzbahnhof aus dem Jahr 1929, der in den 1950er Jahren aufgestockt wurde und in den 1990er Jahren weitere umfangreiche Veränderungen erfuhr. Das neue Bahnhofs- und Verwaltungsgebäude entstand gegenüber dem Olympia-Eissport-Zentrum und bietet sowohl den Gästen als auch den Mitarbeitern des Bergbahnunternehmens eine spürbare Komfort- und Qualitätssteigerung.

Die ersten Vorbereitungen des Projekts wurden bereits im Frühjahr 2019 getroffen, der Baubeginn erfolgte im September. Nach nur 15 Monaten Bauzeit ging der Zugspitzbahnhof Ende November 2020 in Betrieb.

In einem zweiten Bauabschnitt auf dem gleichen Areal ist die Errichtung eines eigenen Hotels und/oder Mitarbeiterunterkünfte geplant.

Auftraggeber

Rund um Deutschlands höchsten Gipfel macht die Bayerische Zugspitzbahn das Erlebnis Berg ganzjährig und für Jedermann erlebbar. Mit der Nähe zu München und der einfachen Anreise per Auto oder Bahn sind die Zugspitze, das Gebiet Garmisch-Classic und der Panoramaberg Wank ein attraktives Ziel. Als modernes Dienstleistungsunternehmen mit insgesamt 27 Bergbahnen und Skiliften sowie sieben unternehmenseigenen, gastronomischen Betrieben befördert sie Gipfelstürmer auf knapp 3.000 Meter. Wintersportlern aller Disziplinen und Levels stehen zwei Skigebiete und 60 Pistenkilometer zur Verfügung. Könner wagen sich auf die legendäre Kandahar-Abfahrt. Einsteiger freuen sich über anfängerfreundliche Pisten, die Kleinen über ein Kinderland am Hausberg. Im Sommer kommen Bergsteiger, Tagesausflügler, Familien mit Kindern und Senioren gleichermaßen auf ihre Kosten. Egal ob hochalpine Bergtouren, Wanderungen jeglichen Schwierigkeitsgrads oder ein Besuch der spektakulären Aussichtsplattform AlpspiX. Rund um die Zugspitze haben große und kleine Gipfelstürmer immer ein atemberaubendes Bergpanorama im Blick.

Unsere Leistungen

  • Standortplanung, Masterplanung
  • Generalplanung und Architektur
  • Tragwerksplanung
  • TGA-Planung (HLSK)
  • Elektrotechnik
Dipl.-Ing. Josef Hinterschwepfinger

Dipl.-Ing. Josef Hinterschwepfinger
Projektentwicklung und Projektrealisierung

+49 (0)8677 9808-0
jh@hinterschwepfinger.de

Ähnliche Projekte